Ingenieurgesellschaft

Für Wasserwirtschaft und Infrastruktur

Unternehmen
Karriere
Kontakt

Wir erledigen die Arbeit für Ihren Erfolg!

Als unabhängiges Planungs- und Beratungsunternehmen sehen wir uns als kompetente und zuverlässige Partner an Ihrer Seite. Wir bieten alle Ingenieurleistungen für die Realisierung Ihrer Projekte aus einer Hand.
Unsere Praxiserfahrung ist die Basis, auf der wir für unsere Kunden neben der Planung das Projektmanagement, Beratungsleistungen, Unterstützung in der Öffentlichkeitsarbeit und die Erarbeitung von Studien und Gutachten übernehmen.
Durch die ständige Innovation und Weiterentwicklung unserer Planungsmethoden sowie der EDV-Werkzeuge bieten wir Ihnen stets optimal angepasste Konzepte.

Linich Rampe3

Wasserwirtschaft

Raue Rampe Bauphase

Wasserbau

DSCN1390

Abwasser

shane mclendon 9jPJrfLTBi0 unsplash

Infrastrukturplanung

chris gallagher 4zxp5vlmvnI unsplash

Starkregen Risikomanagement

landing background

Mediengestütze Wissensvermittlung

Über uns

Die Ingenieurgesellschaft Dr. Ing. Nacken mbH ist seit 1960 erfolgreich am Markt positioniert. Für unsere Kunden erbringen wir ganzheitliche Dienstleistungen in den Bereichen: Wasserwirtschaft, Wasserbau, Siedlungswasserwirtschaft, Infrastrukturplanung, Bauprojektmanagement, Bauvertrags- und Nachtragsmanagement und Medien gestützter Wissensvermittlung.

Unsere Kunden sichern den langfristigen Erfolg unseres Unternehmens. Unser qualifiziertes Personal ist die wichtigste Ressource unserer Ingenieurgesellschaft.

Wir sind ein unabhängiges Planungs- und Beratungsunternehmen und damit frei von jeglichen Lieferinteressen! Dadurch gewährleisten wir eine objektive Vertretung der Kundenziele.

Wir sind in der Liste der Beratenden Ingenieure der Ingenieurkammer-Bau NRW eingetragen.

Mehr erfahren

Aktuelle Projekte

Regenrückhaltebecken Kreuzgracht

Planung und Bau eines Regenrückhaltebeckens für die Stadt Übach-Palenberg im Ortsteil Scherpenseel. Der Rückhalteraum erstreckt sich über die deutsch-niederländische Staatsgrenze hinaus und ist eine Teilmaßnahme des Starkregenvorsorgekonzepts von Scherpenseel. Das Bauwerk besteht aus zwei hintereinander geschalteten Erdbecken mit einem Speichervolumen von 2.600 m³. Es werden Hangabflüsse aus einem Einzugsgebiet von knapp 16 ha aufgefangen und zurückgehalten. Durch eine intelligente, funkgesteuerte E-MSR-Technik erfolgt die Beckensteuerung automatisiert in Abhängigkeit der Kanalauslastung im Ortskern.
Die Planung und der Bau des Rückhaltebeckens erfolgten in enger und vertrauensvoller Zusammenarbeit aller Beteiligten auf deutscher und niederländischer Seite.

Bereitstellung eines Learning-Management-Systems

Die DWA bietet jährlich Grundlagenschulungen für angehende Gewässerschutzbeauftragte an, die als Blended-Learning-Veranstaltung durchgeführt werden. Die Präsenzphasen der Schulungen werden dabei durch Angebote der mediengestützten Wissensvermittlung zu Themen wie „Abwasserrecht“, „Aufgaben, Rechte und Pflichten des Gewässerschutzbeauftragten“, „Anlagenbezogener Gewässerschutz sowie technische und organisatorische Maßnahmen“ usw. ergänzt.

Hierfür stellte die Ingenieurgesellschaft Dr.-Ing. Nacken mbH der DWA das Learning-Management-System Moodle zur Verfügung, betreute den Lernraumbetrieb und führte die abschließende Dokumentation der Teilnehmerergebnisse

Unterstützung der Stadtentwässerungsbetriebe Köln

Die Stadtentwässerungsbetriebe Köln AöR schulen die Abschnittsverantwortlichen im Hochwassereinsatz auch nach dem Prinzip des Blended Learnings sowohl im Rahmen von Präsenz­veranstaltungen als auch mediengestützt mithilfe internetbasierter Lernräume. Insgesamt existieren zu diesem Zweck auf der Lernplattform der Ingenieur­gesellschaft Dr. Ing. Nacken mbH vier nutzergruppenbezogene Lernräume mit insgesamt neun verschiedenen Themenabschnitten. Darüber hinaus werden Präsenzveranstaltungen zur Schulung der im Hochwassereinsatz tätigen Abschnitts­verantwortlichen durchgeführt.

Die Ingenieurgesellschaft Nacken unterstützt die Stadtentwässerungsbetriebe Köln bei der Umsetzung des jährlichen Schulungsbetriebes sowohl im Rahmen der mediengestützten Wissens­vermittlung als auch bei den Präsenzveranstaltungen.